08 Apr

Veranstaltungshinweis GEPA: Fairen Handel mitgestalten

Foto: © GEPA - The Fair Trade Company / A. Fischer

GEPA – Fairen Handel mitgestalten

Wuppertal. Es geht um die Nuss: Was Fairer Handel praktisch bedeutet, können junge Erwachsene zwischen 18 und 30 Jahren am 24. April bei der GEPA in Wuppertal erleben. Am Beispiel Nüsse können sie mehr über die Situation der Handelspartner in Honduras erfahren, selbst probieren, Feedback geben und mit Mitarbeitern der GEPA ins Gespräch kommen: Nicht nur zum Produkt an sich sondern auch zu Fragen des Fairen Handels.

Interessierte können sich bis zum 15. April per E-Mail anmelden – weitere Informationen auf www.gepa.de/mitgestalten

Als Fair Trade-Pionier steht die GEPA seit 40 Jahren für Transparenz und Glaubwürdigkeit ihrer Arbeit. Wir handeln als größte europäische Fair Handelsorganisation mit Genossenschaften und sozial engagierten Privatbetrieben aus Lateinamerika, Afrika, Asien und Europa. Durch faire Preise und langfristige Handelsbeziehungen haben die Partner mehr Planungssicherheit. Hinter der GEPA stehen MISEREOR, Brot für die Welt, die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland (aej), der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“. Für ihre Verdienste um den Fairen Handel und die Nachhaltigkeit ist die GEPA vielfach ausgezeichnet worden. Im November 2014 wurde die GEPA zu Deutschlands nachhaltigster Marke gewählt und erreichte die Top 3 bei Deutschlands nachhaltigsten Kleinunternehmen (bis 499 Mitarbeiter).

Näheres zu Preisen und Auszeichnungen sowie zur GEPA allgemein unter www.gepa.de und www.facebook.com/gepa.fairtradecompany.
 
Mitgliedschaften:
  • World Fair Trade Organization (WFTO)
  • European Fair Trade Association (EFTA)
  • Forum Fairer Handel (FFH)
Quelle: GEPA

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.