10 Mai

Kaufland reagiert bisher nicht auf steigende Nachfrage veganer Lebensmittel

Vegane Lebensmittel bei Kaufland - © eichholz.media

Die folgenden Zeilen haben wir heute an Kaufland Deutschland per Kontaktformular übermittelt:

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit einigen Jahren fahren wir für unsere Großeinkäufe zu Kaufland. Wir ernähren uns vegan und waren bisher sehr zufrieden und erfreut darüber, dass Kaufland eine relativ große Auswahl an veganen Produkten und Bioprodukten im Angebot hat.

Seit etwa einem halben Jahr enden unsere Einkäufe jedoch recht frustiert, weil mit konsequenter Regelmäßigkeit Produkte nicht vorrätig sind. Wir haben dies natürlich auf die Frage, ob wir mit dem Einkauf zufrieden sind, jedes mal kund getan und an der Information auf die fehlenden Produkte hingewiesen. Dort haben wir erfahren, dass der einzelne Kaufland-Markt keinerlei Einfluss auf die Bestellmenge und die Waren hat!? Das verwundert doch sehr, weil regional eben auch unterschiedliche Dinge nachgefragt werden. Wir haben Kaufland auch bereits über die Telefonhotline 0800 15 28 352 (kostenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz) kontaktiert und auf diesen Umstand hingeweisen. Leider tut sich nichts! Auch heute endete unser Einkauf wieder wenig zufriedenstellend.

Heute fehlte:

  • Alpro Soja Naturjoghurt
  • Alpro Soja Kirschjoghurt
  • Alpro Soja Drink Natur
  • Alpro Soja Drink mit Calcium
  • Bio-Bananen
  • Bio-Kartoffeln
  • Bio-Salat
  • Bio-Tomaten
  • Bio-Paprika
  • Soja Stick Vanille (ähnlich wie Magnum Eis)
  • Dinkel
  • Staatlich Fachinger Mineralwasser still

Bei anderen Einkäufen fehlte häufig:

  • Alpro Soja Drink 3 x 200 ml
  • Drink Soja 1l
  • Drink Soja-Reis
  • Vegane Sprühsahne von Leha
  • Soja-Eis Vanille
  • usw.

Die leergekauften Regale mit veganen Produkten zeigen deutlich, dass immer mehr Menschen bewusst zu rein pflanzlichen Produkten greifen. Wäre es da nicht sinnvoll, darauf zu reagieren? Z.B. durch eine mengenmäßige Erweiterung und/oder Veränderung des bisherigen Produktsortiments hin zu einer größeren veganen Vielfalt?

So haben Sie bereits den veganen Käse von Wilmersburger im Programm. Super! Davon bitte noch ein paar Sorten mehr (Pilze, Kräuter, Tomate…) in Ihr Sortiment aufnehmen! Eine Möglichkeit wäre auch, die fleischlosen Ersatzprodukte, wie z.B. Wurstaufschnitt oder Schnitzel in der rein veganen Variante anzubieten. Die meisten strengen Vegetarier verzichten ja nicht auf Fleisch weil sie es nicht mögen, sondern weil sie es ethisch für nicht vertretbar halten. Viele Ihrer Fleisch-Alternativen enthalten Hühnereiklar oder Kuhmilchbestandteile und werden deshalb von strengen Vegetariern liegen gelassen. Bei komplett pflanzlichen Varianten können sowohl herkömmliche Vegetarier als auch Veganer zugreifen.

Derzeit bieten Sie uns nur eine einzige Wurstalternative von Berief Soja Fit (Paprika-Aufschnitt) an. Vielleicht könnten Sie als weitere Produkte die veganen Wurstsorten und HotDog-Würstchen von Hobelz (www.hobelz-veggie-world.de/produkte) in Ihr Sortiment aufnehmen. Diese sind rein pflanzlich (also für Vegetarier und Veganer), nicht bio (damit durch die Bioläden keine Konkurrenz – im Gegenteil, diese Produkte sind genau aus diesem Grund bisher fast ausschließlich online zu erwerben) und sehr günstig (daher auch für preisbewusste Einkäufer eine Alternative).

Wir würden uns ausgesprochen freuen, bald wieder gefüllte Regale vorzufinden und natürlich über jedes weitere vegane (Bio-) Produkt!

Es grüßt freundlich Ihr bisher treuer Kunde

2 Gedanken zu „Kaufland reagiert bisher nicht auf steigende Nachfrage veganer Lebensmittel

  1. Ich habe das Gefühl, das betrifft nicht nur vegane Produkte bei Kaufland. Ich bin Vegetarier und ärgere mich ständig, dass meine Lieblingsprodukte nicht da sind. Auf den Alpro Soja Joghurt 4-er Pack habe ich bestimmt 2 Wochen gewartet, das Regal mit dem Cathedral City Cheddar Käse war sogar 3 Wochen lang leer. Auch die laktosefreie Sahne ist oft ausverkauft. Genauso sind aber auch mal Reinigungsprodukte nicht da. Es ist immer sehr ärgerlich. Ich wohne fast gegenüber vom Kaufland und bin mind. 2 mal die Woche da.

  2. Auch ich würde mich sehr darüber freuen, wenn es bald wieder mehr vegane Produkte bein Kaufland geben würde!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.